Vogelbeobachter (birdwatchers) aus ganz Europa und der ganzen Welt, die angezogen von den dort wohnenden Vögeln in unsere Breiten kommen, sind natürlich auf der Suche nach den Vogelarten, die in ihren Ländern nicht oder sehr selten vorkommen. Glücklicherweise sind das oftmals die bei uns typischen oder häufigen Arten, deren Vorkommen auf die uns umgebende Mittelmeergegend beschränkt ist. Andererseits verfolgen sie hingegen die Beobachtung nur sehr sporadisch und begrenzt vorkommender Vogelarten mit sehr spezifischen biologischen Anforderungen oder Gewohnheiten, aufgrund derer ihr Auffinden sogar bei uns mehr oder weniger kompliziert ist. Unter Berücksichtigung all dieser Varianten und der Erwartungen, die einen Vogelbeobachter zur Reise in unser Land veranlassen haben wir fünfzig Arten ausgewählt.

Die Poblation einiger dieser fünfzig Vogelarten innerhalb des Gebiets des Principat de Catalunya (Spanien) ist ganz oder teilweise in den Terres de Ponent, den Westenländern, zu finden. Dieses weitläufige Gebiet liegt zwischen den Pyrenäen im Norden und l’Aiguabarreig de l’Ebre, dem Cinca und dem Segre im Süden, über die besten und ausgedehntesten Trockengebiete unserer Gegend. Aus diesem Grund ist der Landkreis von Lleida ein außergewöhnlich geeignetes Gebiet für Tourismus in Kombination mit Vogelbeobachtung oder birding.

Zur Planung von Aufenthalten und Routen zur Vogelbeobachtung in den Terres del Ponent wurde die Website um Angebote für Unterkunft und Zusatzleistungen erweitert und erstmalig im Netz besonders die gesamte Bandbreite der Agenturen für ornithologische Führungen in unserem Land zusammengestellt.

Alle hier vorgestellten Informationen können im Oficina de Turisme Ornitològic de les Terres de Lleida näher erfragt und vertieft werden.

Informationen über die Vögel

Für jede Vogelart haben wir eine Karteikarte mit einfach und anschaulich aufbereiteter grundlegender Information angelegt, um mehr über diese zu erfahren und sie lokalisieren zu können. Außer einem Foto und der Stimme enthält die Karteikarte Codes für das gewöhnliche Habitat und Angaben zum ungefähren Grad der Schwierigkeit (niedrig, mittel oder hoch) sie zu finden. Es gibt auch eine kurze Beschreibung des Status der Art und wo möglich Ratschläge, um sie zu finden. Und schließlich enthält sie eine Landkarte mit einer Auswahl der besten Gebiete zur Beobachtung während der Zeit der Aufzucht der Jungen.

In einigen Fällen sind die Vögel im Winter besser zu finden oder im Grenzgebiet mit Lleida. Dann ist die Landkarte weiß und der Text enthält passende Vorschläge. Voraussichtlich sind hier beschriebener Status, Vorkommen und Poblationen in einigen Fällen Veränderungen unterworfen (umso mehr bei Vögeln aufgrund ihrer Mobilität). Aus diesem Grund sind wir für Eure Beiträge sehr dankbar.

Symbole

Schwierigkeitstufe:
HochMittel Niedrig
Zugverhalten:

Sommergast

Zugvogel

Wintergast

Jahresvogel
Habitat:

Wald

Steppe

Gebüschwald

Wasser
habitat_rocoso
Felsen

Hochgebirge

Felder und Kulturland

Mitarbeiter

Ausgehend von einer Initiative des Fremdenverkehrsverbands Patronat de Turisme de la Diputació de Lleida ist für Inhalte und die Entwicklung dieses Pionierprojekts in unserem Land der Leiter des Oficina de Turisme Ornitològic de les Terres de Lleida, ICO und SEO/BirdLife. Besonderen Dank gebührt für die inhaltliche Prüfung den Ornithologen Carles Santana und Javier Gràcia Gans der Mitarbeit der Abteilung für Umweltschutz der Provinzialverwaltung von Lleida. Die Photographien sind das Werk von Jordi Bas, Guillem Chacón, Mariano Fernández, Rufino Fernández, Aurora Fontoba, Toni Pena, Carles Santana, Fernando Guerrero, Carlos M. Martín und Damià Chacón. Für den Ton danken wir Eloïsa Matheu.